Ihre Meinung interessiert uns!
Wir freuen uns auf Ihr Feedback!
Mitteilung senden

VON ERND FINKE - zuletzt aktualisiert: 08.02.2010
Rees (RP) Vor 50 Jahren erhielten Norbert Köster und Wolfgang Schulte Berge ihre Priesterweihe in Münster. Gestern feierten sie mit vielen Gläubigen in der Maria-Himmelfahrt-Kirche das Goldene Priesterjubiläum.

 

Beim Empfang platzte das Kolpinghaus aus allen Nähten.
Auf feierliche Reden hatten die Jubilare ausdrücklich verzichtet, stattdessen aber nahmen die beiden Pastöre im Ruhestand zahllose Gratulationen und – wie von ihnen gewünscht – Spenden für den Förderkreis Mutter und Kind e. V. in Wesel entgegen.

 

Zum Festgottesdienst anlässlich des goldenen Jubiläums der Priesterweihe der Pfarrer im Ruhestand, Norbert Köster und Wolfgang Schulte Berge, konnte Pastor Michael Wolf am Sonntag ungewöhnlich viele Besucher und Gäste in der St. Mariä Himmelfahrt-Kirche begrüßen.

 

Zu Beginn der Messfeier, die gleich von sieben Geistlichen – darunter die beiden Jubilare – gemeinsam zelebriert wurde, thematisierte Pastor Wolf den Priestermangel.
Ein Sich-Berufen-Fühlen für das Priesteramt müsse von den Familien akzeptiert werden. "In den Familien wächst die Berufung", betonte Wolf.

 

Es war ein Gottesdienst, dem auch Weihrauch, die stattliche Zahl der Messdiener und der Gesang des Kirchenchores St. Mariä Himmelfahrt unter der Leitung von Kantor Klaus Lohmann einen festlichen Charakter verliehen.